Working Holiday
Khomas Hochland auf dem Pferderücken

20 Kilometer südlich von Namibias Hauptstadt Windhoek, in den Ausläufern des wunderschönen Khomas Hochlandes kannst du dein WorkingHoliday verbringen.

 

Unser WorkingHoliday „Khomas Hochland auf dem Pferderücken“ ist ideal für alle, die sich mit dem einsamen Buschleben nicht anfreunden können – aber trotzdem ganz viel von Afrikas Natur erleben möchten. Lasse dich nicht von dem ersten trubeligen Eindruck der Hauptstraße täuschen. Nach den Bahnschienen wartet ein schönes 8500ha großes Ausreitgelände in der Savanne auf dich, wo du mit Glück auch Kudus, Zebras, Oryx, Springböcke, Gnus, Warzenschweine und Paviane vom Pferderücken sehen kannst.

 

Dein Zuhause auf Zeit wird ein kleines Hotel mit Restaurant und angeschlossener biologischer Landwirtschaft sowie einer Reitschule sein. Die Reitschule wird von Lisa & Phil geleitet. Lisa kommt aus Österreich, ist auch deine Hauptansprechpartnerin & somit wird in diesem WorkingHoliday sehr viel Deutsch gesprochen. Das WorkingHoliday hat immer zwei Plätze gleichzeitig, deswegen wirst du hier nie viel allein sein.

Dieses Programm ist aufgrund der guten Betreuung vor Ort unter anderem auch für jüngere und erstreisende Personen geeignet.

 

Hier leben 13 Pferde, 2 Esel, 4 Hunde, 2 Strauße, 2 Pfauen, Schweine, Kaninchen, Wellensittiche, Hühner & Enten – ein bunter Bauernhof in Namibia!

 

Die Reitschule bietet für Gäste Unterricht & Safariritte an, hier gibt es auch viele Kinder, die für die Reitstunden kommen.

 

Im WorkingHoliday kannst du bis zu zweimal täglich reiten. Davon gibt es Ausritte und guten Spring- oder Dressurunterricht von Lisa – einer Pferdewirtin & FN geprüften Reitlehrerin. Falls du das Springen auf dem Reitplatz oder im Gelände lernen oder deine Fähigkeiten verbessern möchtest, ist dieses WorkingHoliday die richtige Adresse für dich!

 

Du wirst mithelfen, die Pferde mit den Kindern gemeinsam für ihre Reitstunde fertigzumachen sowie bei den Ponyritten am Wochenende. In deinen Aufgabenbereich fallen auch alle Arbeiten um die Pferde herum.

 

Du brauchst für dieses WorkingHoliday kein guter Reiter sein – jeder Teilnehmer wird auf seinem Kenntnisstand abgeholt & entsprechend gefördert. Zudem eignet es sich auch für Freunde mit unterschiedlichen Reitkenntnissen – ihr werdet die ruhigeren Ausritte gemeinsam machen. Während die fortgeschrittenen Reiter zu längeren Galoppausritten aufbrechen, wird für die schwächeren Reiter ein tolles Alternativprogramm geboten.

Wichtig ist die Liebe zu Pferden und anderen Tieren, du solltest motiviert sein und Freude bei der Arbeit mit Menschen (vor allem Kindern) haben. Sei aufgeschlossen gegenüber Neuem!

Im Folgenden findest du einen Beispielablauf – selbstverständlich gleicht hier keine Woche der anderen, es soll dir aber eine ungefähre Vorstellung geben, was dich erwartet!

Du startest je nach Jahreszeit morgens zwischen 6 und 8 Uhr, hilfst mit, die Pferde reinzuholen & zu füttern. Im Anschluss gibt es Frühstück.

Danach putzt & sattelst du dein Pferd und startest in euren ersten Ausritt oder reitest selbstständig oder im Unterricht auf dem Platz. Manche Pferde benötigen durch Wunden oder Krankheiten eine spezielle Pflege – darum kümmerst du dich auch.

Nach dem Vormittagsritt dürfen die Pferde wieder auf die Weide & für dich geht es in die Mittagspause!

Nachmittags werden die Pferde wieder reingeholt und für die Reitstunden und Ausritte fertiggemacht. Dabei darfst du natürlich auch aktiv mitwirken – indem du selbst reitest oder bei dem Unterricht hilfst.

Zwischen 17 und 20 Uhr ist dann Feierabend und ihr lasst den Abend auch mal am Lagerfeuer ausklingen.

Es wird mehrmals in der Woche die Möglichkeit geben, mit in die Stadt zum Einkaufen zu fahren. Montags oder Dienstags werden im Rahmen der freien Tage Ausflüge stattfinden.

Für jede Woche die du im WorkingHoliday verbringst, wirst du an einem dieser Ausflüge teilnehmen können! Nachfolgend kannst du einiges über die Ausflüge nachlesen – Änderungen sind aber immer möglich.

Mit Giraffen reiten: Da auf dem Gelände des WorkingHolidays keine Giraffen leben, wird die Möglichkeit geschaffen, dies auf einer anderen Farm zu erleben. Es gibt aber wie überall in Afrika nie die Garantie, die Giraffen wirklich vom Pferd aus zu sehen, da die meisten Farmen sehr groß sind und die Tiere dort wild leben. In Afrika läuft alles auf Animal-Time!

Spa Day: Ihr werdet zu einer naheliegenden Lodge fahren und dort einen Tag am Pool verbringen (Sauna und Massagen sind auch möglich). Am Nachmittag kannst du bei einer Safari teilnehmen, bei der man Sable Antilopen, Wasserböcke, Zebras, Gnus, Giraffen, Nashörner und vieles mehr sehen kann.

Übernachtungsritt: Ihr reitet mit den Pferden zu einer Farm in der Nähe, grillt dort und am nächsten Tag geht es im Sattel wieder zurück.

Lake Oanob: Ihr fahrt weiter in Richtung Süden zu einem großen Damm. Dort könnt ihr eine Bootstour machen, etwas essen, schwimmen und exotische Vögel ansehen.

Elefanten und Löwen: Ihr fahrt zu einer Farm auf der auch Elefanten und Löwen leben haben, verbringt dort den Tag und macht eine Safari.

Du wirst während deiner Zeit hier nicht stumpfe Stallarbeiten erledigen und nicht ausmisten müssen.

Der Schwerpunkt in diesem WorkingHoliday ist bei den Pferden und dem Reiten – wenn du möchtest, kannst du hier viel lernen & deine Fähigkeiten verbessern.

(Änderungen sind immer möglich – Ausnahmen bestätigen die Regel)

Hier leben 13 Pferde der unterschiedlichsten Rassen, darunter 3 Ponys, 8 Schul-und Safaripferde, 1 Berittpferd und 1 Privatpferd.

Alle Pferde sind sehr rittig und die meisten sehr bombproof, weil sie auch mit den Kindern im Unterricht laufen. Lisa ist sehr wichtig, dass alle Pferde regelmäßig Korrektur & gesunderhaltend geritten werden und ihre Ausbildung im Springen und der Dressur weiter gefördert wird. Da einige der Pferde bei den Vorbesitzern nicht besonders gut gehalten & geritten wurden, ist ihre Ausbildung nicht weiter als ein korrektes A-Niveau.

Alle Pferde sind Englisch geritten klassisch in englischen Sätteln.

Einen Stall in diesem Sinne gibt es nicht. Es gibt zwei Paddocks, wo die Pferde nah am Haus stehen können. Ansonsten stehen sie auf Weiden zwischen 60 und 80 ha im Busch.

Auf der einen Seite gibt es einen Roundpen, ein 20×40 und 20×60 Dressurviereck und einen kleinen und großen Springplatz. Zudem gibt es eine kleine Geländestrecke mit Sprüngen.

[In unseren Frequently Asked Questions werden die Anforderungen näher erläutert]

WorkingHoliday Level: First-Timer / Entdecker / Abenteurer / Pionier

[Da dieses WorkingHoliday bis zu 2 Plätze gleichzeitig anbietet, ist auf dem Hof immer etwas los.

Hier werdet ihr im Rahmen der Touristenausritte mit anderen Gästen in Kontakt kommen. Es ist wichtig, dass ihr euch professionell verhaltet und euch angemessen kleidet.]

Reitlevel: Beginner / Mittel / Fortgeschritten / Erfahren

Gewichtslimit: 80kg

Mindestalter: 18 Jahre

Sprache: Grundkenntnisse Englisch, es wird aber auch viel deutsch gesprochen

Benötigte Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsformular, ein Portraitfoto von dir

[Alle Infos zur Bewerbung findest du unter Ablauf.]

Vor Ort muss von jedem Teilnehmer eine Schadloshaltung unterschrieben werden, da das Reiten und alle anderen Aktivitäten auf eigenes Risiko erfolgen.

Mindestaufenthalt: 1 Woche

Maximalaufenthalt: 12 Wochen

Dieses Programm startet & endet jeweils donnerstags.

Du hilfst auf dem Hof und reitest in der Regel zweimal täglich – wenn du möchtest. Du hast 2 Tage in der Woche frei.

Du bist in einem Einzel- oder Doppelzimmer mit Bad auf dem Hof untergebracht – eine Waschmaschine ist vorhanden. WLAN ist in Arbeit 😇

Du wirst für alle Mahlzeiten durch das Restaurant verpflegt, inklusive ist Tee, Kaffee, Leitungswasser und Eistee. Auf Vegetarier und Veganer sowie andere Nahrungsmittelunverträglichkeiten kann nach Absprache Rücksicht genommen werden.

Ihr habt vor Ort rund um die Uhr einen Ansprechpartner in eurer Nähe.

Kosten:

Die Kosten eines jeden WorkingHolidays werden in die Bearbeitungspauschale und die Projektkosten aufgeteilt. Hintergrund dieser Aufteilung ist, dass du transparent sehen kannst, wieviel du für die Vermittlung an Hoof & Travel bezahlst & welchen Betrag du nach Afrika überweist. Mit den Projektkosten unterstützt du unsere Partnerfarmen, Tierschutzprojekte und soziale Projekte.

Wiederholer bekommen wie immer 50€ Rabatt auf die Bearbeitungspauschale pro WorkingHoliday.

Bearbeitungspauschale:

(inkl. unserem hochwertigen und nachhaltigen Funktionsshirt in Kooperation mit Hoofment sowie einer weiteren Überraschung, dem Infodokument mit Packliste, Checkliste und allem, was du für deinen Aufenthalt wissen musst. Zudem sind wir für dich stetige Ansprechpartner, wann immer Fragen auftauchen – egal ob vor oder während deines Aufenthaltes.)

Aufenthalt bis 4 Wochen

350€

Aufenthalt ab 5 Wochen

450€

Kombinationsmöglichkeiten im Anschluss (Aufpreis unabhängig von der Aufenthaltsdauer):

Moonlandscape & Atlantikküste

Wildes Simbabwe

+ 150€

Kapstadts wunderbare Weinberge

Im Herzen Südafrikas

Traumhaftes Namibia

+ 250€

Kalahariträume im Westernsattel

Giraffenparadies in Namibia

Unvergessliches Savannenabenteuer

Unvergleichliches Kapstadt

+ 350€

Projektkosten:

Aufenthaltsdauer

Projektkosten

1 Woche

500€

2 Wochen

1.000€

3 Wochen

1.500€

4 Wochen

2.000€

5 Wochen

2.500€

6 Wochen

3.000€

7 Wochen

3.500€

8 Wochen

4.000€

9 Wochen

4.500€

10 Wochen

5.000€

11 Wochen

5.500€

12 Wochen

6.000€

[Die Preise sind ungefähre Angaben, da die Programmkosten von dir nach tagesaktuellem Kurs in Namibia Dollar direkt an das Projekt gezahlt werden. Bei der entsprechenden Auslandsüberweisung können Gebühren entstehen.]

Inklusivleistungen:

Unterkunft & Verpflegung

Flughafentransfers

Alle pferdebezogenen Aktivitäten

Einen Ausflug pro Woche (inkl. Transfer, Verpflegung und Aktivitäten selbst)

Einkaufstrips

Nutzung der Waschmaschine

24h Betreuung vor Ort

Extrakosten (nicht im Preis inklusive):

Flüge

Versicherungen

Softgetränke & Alkohol

Der gängige Flughafen für dieses WorkingHoliday ist “Hosea Kutako International Airport” in Windhoek.

WorkingHolidays werden in Namibia als Tourismus klassifiziert – aus diesem Grund kannst du mit dem Tourismusvisum einreisen, welches du nicht vorher beantragen musst, sondern direkt bei deiner Einreise erhältst.

Grundsätzlich ist Strom und warmes Wasser vorhanden – in Afrika kann es aber immer mal wieder zu Stromausfällen kommen oder das Wasser kalt bleiben. Darauf musst du gefasst sein.

In den Sommermonaten (Oktober – April) kann es tagsüber sehr heiß sein, ab Januar startet meist die Regenzeit. Dann wird Namibia wunderschön grün!

Der Winter (Mai – September) ist Tags auch meistens warm – nachts und abends wird es aber sehr kalt.

Orientiere dich am Klimadiagramm von Windhoek.

Dadurch, dass das WorkingHoliday in der Nähe von Windhoek liegt, ist die medizinische Versorgung gesichert. Es gibt Ärzte und Krankenhäuser in der Nähe. Eine Reisekrankenversicherung, die auch das Reiten abdeckt, ist unbedingt nötig.

Bitte setze dich trotzdem vor der Reise mit einem Hausarzt oder Tropenmediziner in Verbindung, um auch Infos zu nötigen Impfungen zu erhalten.

Weitergehende Fragen werden in der Checkliste und dem detaillierten Infodokument mit Infos zu allem, was wichtig ist beantwortet. Dieses erhältst du, sobald dein Platz bestätigt wurde. Dann kannst du auch in unsere Whatsappgruppe eintreten & Kontakt zu anderen Teilnehmern aufnehmen – so könnt ihr euch bereits kennenlernen & die Vorfreude teilen.

Hier findest du alle freien & bereits belegten Zeiträume für dieses WorkingHoliday. Wenn aufeinanderfolgende Zeiträume frei sind, kannst du diese gerne kombinieren, um einen längeren Zeitraum bleiben zu können.

Legende:

Ausgebucht = alle Termine in diesem Monat sind bereits ausgebucht, spontan freie Plätze werden auf Instagram im Highlight „Restplätze“ gespeichert.

Frei = der gesamte Monat oder einzelne Wochen in diesem Monat sind noch buchbar.

In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich = Wir haben entweder grade erst oder noch nicht mit der Bearbeitung der Bewerbungen für diesen Startmonat begonnen. Wir bitten noch um etwas Geduld.

Januar Ausgebucht
Februar Ausgebucht
März Frei
April Frei
Mai Frei
Juni Frei
Juli In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich
August In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich
September In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich
Oktober In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich
November In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich
Dezember In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich

WORAUF WARTEST DU NOCH?

× Hallo, wie kann ich dir helfen?