Working Holiday

Südafrikas wilde Ostküste

Nein, es ist nicht Irland und es ist auch nicht Neuseeland. Es ist Südafrikas wilde Ostküste – dein neues Zuhause auf Zeit direkt am Indischen Ozean.

 

Reite an weißen und schwarzen, in allen Farben glitzernden Stränden mit schimmernden Muscheln und Palmen, soweit das Auge reicht. Überquere den naheliegenden Fluss mit den Pferden auf der Fähre und vielleicht triffst du auch die berühmten Nguni-Kühe am Strand.

 

Entfliehe dem Alltag und tauche ein in eine Auszeit vom stressigen Alltag an der Küste. Lass deinen Kopf freipusten & genieße ganz viel Zeit mit und auf den Pferden von Julie-Anne.

 

Dieses Projekt wird von ihr und der Stablemanagerin Melanie geleitet. Unterstützt werden sie dabei von einem Team an Guides. Du wirst hier ganz herzlich willkommen geheißen und direkt mit in die Stallfamilie aufgenommen. Die Projektsprache ist Englisch und es gibt bis zu 5 Plätze in diesem WorkingHoliday.

 

Es warten 32 Pferde auf dich – von feurigen Arabern und Vollblütern über einheimische Rassen bis hin zu gemütlichen Kaltblutmixen. Viele der Pferde hat Julie-Anne selbst gezüchtet und kennt sie somit von klein auf. Zur Stallfamilie gehören auch zwei MiniShettys und Labradore, welche sich auch über ausgiebige Strandspaziergänge freuen.

 

Du wohnst in einem gemütlichen Gästehaus mit Einzel- und Doppelzimmern und bist in wenigen Minuten zu Fuß am Strand. Der Pferdestall befindet sich ca. 2,5km entfernt vom Gästehaus ein Stückchen weiter hinauf im Inland mit einem traumhaften Blick auf den Ozean. Entweder man fährt mit dem Auto zum Stall oder man genießt einen Spaziergang auf dem Weg.

Besonders morgens scheint die Zeit dort oben stillzustehen, wenn man hilft, die Pferde zu füttern und für den Ausritt vorzubereiten.

 

Der Stall bietet Ausritte für Anfänger & Fortgeschrittene an. Zudem gibt es hier die Möglichkeit, mehrtägige Trails zu buchen. Gute Nachrichten für dich: Je nach Dauer deines Aufenthaltes ist ein Mehrtagestrail für dich sogar mit inklusive.

 

Das Projekt ist nicht sonderlich arbeitsintensiv – du kannst hier bei allen Dingen mithelfen, die bei einem eigenen Pferd ohnehin normal wären: Pferde reinholen, füttern, Temperatur messen sowie beim Satteln & Trensen helfen und das immer nur vor und nach dem Ritt, den du selbst mitreitest. Somit bleibt viel Zeit für eine Remote-Arbeit, lange Strandspaziergänge, ein gutes Buch oder eine der vielen Aktivitäten, die du dazubuchen kannst.

 

Dieses WorkingHoliday ist für alle geeignet, die eine Auszeit vom stressigen Alltag benötigen und die unendlichen Weiten der Strände und des Ozeans suchen. Für alle, die sich nicht viel Programm drumherum wünschen bzw. selbst entscheiden wollen, wann sie Freizeit benötigen. Es gibt die Möglichkeit, mehrere Freizeitaktivitäten wie Kayaking oder Abseiling hinzubuchen und auch eine Safari in einem nahegelegenen Reservat zu planen.

 

Ob Wiedereinsteiger oder erfahrener Reiter – dieser Ort ist das wahre Paradies, an dem die Seele sich wohlfühlen kann. Es gibt hier einige wirklich bombensichere Verlasspferde, sodass selbst unerfahrene Reiter viel lernen & bereits nach wenigen Wochen den mehrtägigen Trail mitreiten können. Fortgeschrittene Reiter können direkt an den schnelleren Galoppausritten am Strand teilnehmen oder sich mit der Ausbildung der jüngeren Pferde beschäftigen.

Während deines Aufenthaltes hier kannst du sogar an einem Tellington-Workshop teilnehmen und einiges über den TTouch und verschiedenste Herangehensweisen an unterschiedliche Pferdecharaktere lernen.

 

In diesem WorkingHoliday wirst du tendenziell wenig Wildtiere sehen. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit, im Rahmen der Freizeitaktivitäten ein Reservat zu besuchen, um ein wenig Safariluft zu schnuppern. Wenn du das volle Safarierlebnis mitnehmen möchtest, kannst du an deinen Aufenthalt unsere Namibia Signature Reitsafari oder ein anderes WorkingHoliday dranhängen.

Im Folgenden findest du einen Beispielablauf – selbstverständlich gleicht hier kein Tag dem anderen, es soll dir aber eine ungefähre Vorstellung geben, was dich erwartet!

In diesem Projekt kannst du viel reiten & auf Wunsch ganz viele unterschiedliche Pferdecharaktere kennenlernen.

Dabei wird hier nicht viel Arbeit von dir verlangt – du hilfst hier bei allen Dingen, die bei einem eigenen Pferd ohnehin normal wären: Pferde reinholen, füttern, Temperatur messen sowie beim Satteln & Trensen helfen und das immer nur vor und nach dem Ritt, den du selbst mitreitest.

Wann dein Tag morgens startet, entscheidest du selbst.

Entweder du beginnst mit einem kleinen Frühstück und fährst gegen 8 Uhr mit dem Team in den Stall, um mit den Pferden in den Tag zu starten. Im Team füttert ihr die Pferde & bereitet sie für den Ritt vor, welchen du dann auch begleitest.

Alternativ kannst du ausgiebig frühstücken und erst um 9 Uhr zum Stall aufbrechen – dort noch dein eigenes Pferd fertig machen und mit auf den Ritt starten.

Je nachdem, welche Buchungen es gibt & wie die Wettersituation ist, reitet ihr 2 Stunden und kehrt wieder zurück oder stoppt mit den Pferden an einem Restaurant zum Mittagessen um danach wieder zurückzureiten. An manchen Tagen ist ebenfalls auch ein Ganztagesritt möglich.

Dabei kannst du immer entscheiden, wieviel zu reiten möchtest – dabei ist deine Tagesgestaltung völlig flexibel. Kommst du beispielsweise zum remote Arbeiten und kannst täglich nur bis mittags reiten, ist das ebenso möglich wie die Teilnahme an täglich längeren oder mehreren täglichen Ritten (nach Verfügbarkeit).

In der Regel reitest du immer in Gruppen, die deinem Erfahrungsstand ersprechen –wenn ihr eine gemischte Gruppe seid, werden Anfänger und Fortgeschrittene getrennt. Vielleicht möchtest du auch am Stall bleiben und mit einem Jungpferd arbeiten? Anfänger können zunächst auch Reitstunden bekommen.

Es gibt zusätzlich, die Möglichkeit an einem MiniTrail mit 2 Übernachtungen & 3 Reittagen teilzunehmen – bei manchen Aufenthaltsdauern ist der Trail schon inklusive, alternativ kann der Trail auch hinzugebucht werden. Achtung: Bei einem Aufenthalt von 12 Wochen ist sogar der berühmte 7tägige Trail inklusive, bei dem du nochmal weiter entferntere Strände kennenlernen kannst.

In diesem Projekt gibt es außer dem Reiten keine festgelegten Aktivitäten – du kannst selbst entscheiden, wonach dir ist. Vielleicht möchtest du mit den MiniShettys einen Strandspaziergang machen oder vielleicht auch eine Safari in einem nahegelegenen Reservat planen?

Während jedem Aufenthalt gibt es die Möglichkeit, bei einem Tellington-Workshop teilzunehmen. Dabei kannst du viel über den TTouch sowie das Reiten mit der Philosophie lernen.

(Änderungen sind immer möglich, Ausnahmen bestätigen die Regel)

In diesem Projekt leben 32 ganz unterschiedliche Pferde, welche allesamt zur Familie gehören und sehr individuell betreut werden. Die meisten sind dort geboren & somit kennt die Stablemanagerin Melanie alle Pferde ganz genau.

Die Pferde werden sehr robust gehalten, da sie ganzjährig draußen leben. Deswegen sind sie sehr ausgeglichen und an die Gegebenheiten angepasst. Die Mähnen werden nicht geschnitten, die Hufe werden regelmäßig kontrolliert.

Lediglich zum Fressen und vor den Ritten kommen die Pferde in kleine Paddocks oder werden für kurze Zeit angebunden – ansonsten leben sie auf den weitläufigen Weiden mit Blick auf das Meer.

Hier gibt es ruhige Lebensversicherungen für ängstlichere und unerfahrenere Reiter und grünere Jungpferde, die sich auf erfahrene Reiter freuen. Melanie hat ein großes Talent, jedem Reiter das passende Pferd zuzuteilen.

Julie-Anne kommt ursprünglich aus dem Distanzsport – aus diesem Grund sind Sättel und Trensen gemacht für lange Ritte.

In dem Stall gibt es keinen klassischen Reitplatz, die Pferde werden auf den Ritten trainiert – ansonsten wird eine Weide zum Reitplatz umfunktioniert.

[In unseren Frequently Asked Questions werden die Anforderungen näher erläutert.]

WorkingHoliday Level: Abenteurer / Pionier / Weltenbummler

[Da dieses WorkingHoliday bis zu 5 Plätze gleichzeitig anbietet, ist auf dem Hof immer etwas los. Dennoch wird hier eine gewisse Eigenständigkeit von dir verlangt & du musst dich außerhalb des Reitens ggf. mit den anderen Teilnehmern selbst beschäftigen können. Selbstverständlich wird dir bei der Planung von Aktivitäten geholfen.

Hier wirst du im Rahmen der Touristenausritte mit Gästen in Kontakt kommen. Es ist wichtig, dass du dich professionell verhältst und dich angemessen kleidest.]

Reitlevel: Beginner / Mittel / Fortgeschritten / Erfahren / Professional

Gewichtslimit: 90kg

Mindestalter: 18 Jahre

Sprache: Englisch

Benötigte Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsformular, ein Portraitfoto von dir

[Alle Infos zur Bewerbung findest du unter Ablauf.]

Vor Ort muss von jedem Teilnehmer eine Schadloshaltung unterschrieben werden, da das Reiten und alle anderen Aktivitäten auf eigenes Risiko erfolgen.

Mindestaufenthalt: 2 Wochen – dieses WorkingHoliday lässt sich sehr gut mit einer Reitsafari oder einem anderen WorkingHoliday verbinden.

Maximalaufenthalt: 12 Wochen

In der Regel sind An- und Abreisetage donnerstags, teilweise ist eine An- & Abreise auch montags möglich.

Du schläfst entweder in einem Einzel- oder Doppelzimmer mit geteiltem Bad.

WLAN und Waschmaschine sind vorhanden.

Hier ist ein tägliches Frühstück und Abendessen inklusive – für das Mittagessen kannst du entweder fußläufig einkaufen gehen oder in einem Restaurant essen. Eine vegetarische Ernährung ist möglich.

Ihr habt einen durchgehenden Ansprechpartner vor Ort.

Kosten:

Die Kosten eines jeden WorkingHolidays werden in die Bearbeitungspauschale und die Projektkosten aufgeteilt. Hintergrund dieser Aufteilung ist, dass du transparent sehen kannst, wieviel du für die Vermittlung an Hoof & Travel bezahlst & welchen Betrag du nach Afrika überweist. Mit den Projektkosten unterstützt du unsere Partnerfarmen, Tierschutzprojekte und soziale Projekte.

Wiederholer bekommen wie immer 50€ Rabatt auf die Bearbeitungspauschale pro WorkingHoliday.

Bearbeitungspauschale:

(inkl. unserem hochwertigen und nachhaltigen Funktionsshirt in Kooperation mit Hoofment sowie einer weiteren Überraschung, dem Infodokument mit Packliste, Checkliste und allem, was du für deinen Aufenthalt wissen musst. Zudem sind wir für dich stetige Ansprechpartner, wann immer Fragen auftauchen – egal ob vor oder während deines Aufenthaltes.)

Aufenthalt bis 4 Wochen 350€
Aufenthalt ab 5 Wochen 450€

Kombinationsmöglichkeiten im Anschluss (Aufpreis unabhängig von der Aufenthaltsdauer):

Namibia Signature Reitsafari + 150€

Wildes Simbabwe

+ 150€

Kapstadts wunderbare Weinberge

Im Herzen Südafrikas

Buschabenteuer in Simbabwe

+ 250€

Projektkosten 2024:

Aufenthaltsdauer

Projektkosten

2 Wochen

1.120€

2 Wochen mit Mini Beach Trail

1.650€

3 Wochen

1.670€

3 Wochen mit Mini Beach Trail

2.200€

4 Wochen inkl. Mini Beach Trail

2.230€

5 Wochen inkl. Mini Beach Trail

2.790€

6 Wochen inkl. Mini Beach Trail

3.340€

7 Wochen inkl. Mini Beach Trail

3.900€

8 Wochen inkl. Mini Beach Trail

4.450€

9 Wochen inkl. Mini Beach Trail

5.000€

10 Wochen inkl. Mini Beach Trail

5.570€

11 Wochen inkl. Mini Beach Trail

6.120€

12 Wochen inkl. 7tägiger Beach Trail

6.670€

[Die Preise sind ungefähre Angaben, da die Programmkosten von dir nach tagesaktuellem Kurs in südafrikanischem Rand direkt an das Projekt gezahlt werden. Bei der entsprechenden Auslandsüberweisung können Gebühren entstehen.]

Inklusivleistungen:

Unterkunft & mit täglichem Frühstück und Abendessen

Alle pferdebezogenen Aktivitäten

Nutzung Waschmaschine

WLAN

Rund um die Uhr Ansprechpartner vor Ort

Extrakosten (nicht im Preis inklusive):

Flüge

Versicherungen

Flughafentransfers (ca. 60€ pro Strecke)

Getränke

Freizeitaktivitäten

Kosten für die Fähre

Trinkgeld für den Zimmerservice

Der gängige Flughafen für dieses WorkingHoliday ist „East London“.

WorkingHolidays werden in Südafrika als Tourismus klassifiziert – aus diesem Grund kannst du mit dem Tourismusvisum einreisen, welches du nicht vorher beantragen musst, sondern direkt bei deiner Einreise erhältst.

Grundsätzlich ist Strom und warmes Wasser vorhanden – in Afrika kann es aber immer mal wieder zu Stromausfällen kommen oder das Wasser kalt bleiben. Darauf musst du gefasst sein. In Südafrika gibt es teilweise geplante Stromausfälle – diese heißen Loadshedding & die Zeiten werden in einer App verkündet.

Im Januar & Februar liegen die Temperaturen zwischen sommerlichen 20 – 28 Grad mit gelegentlichen Regenfällen am Nachmittag.

Im März & April neigt sich der Sommer mit Temperaturen zwischen 18 – 26 Grad langsam dem Ende zu, es können spätsommerliche Regentage auftreten.

Im Mai & Juni liegen die Temperaturen zwischen herbstlichen 15 – 25 Grad, die Tage sind meist sonnig, die Abende kühl.

Im Juli & August die die Temperaturen am niedrigsten mit durchschnittlich 10 – 23 Grad. Die Tage sind auch hier meist sonnig, die Abende kalt.

Im September & Oktober zieht der Frühling ein und mit den ersten Frühlingsregenfällen ist zu rechnen. Die Temperaturen liegen zwischen 12 – 24 Grad. Im Frühling können alle vier Jahreszeiten an einem Tag auftreten.

Achtung: Zwischen Mai und September tauchen manchmal Kältefronten auf, welche im Schnitt 3 Tage anhalten und im Anschluss wird es wieder warm & sonnig.

Im November & Dezember gibt es Temperaturen zwischen 18 – 28 Grad mit warmen Regentagen.

Orientiere dich am Klimadiagramm von East London.

Dadurch, dass das WorkingHoliday in der Nähe von East London liegt, ist die medizinische Versorgung gesichert. Dort gibt es Ärzte und Krankenhäuser. Eine Reisekrankenversicherung, die auch das Reiten abdeckt, ist unbedingt nötig.

Bitte setze dich trotzdem vor der Reise mit einem Hausarzt oder Tropenmediziner in Verbindung, um auch Infos zu nötigen Impfungen zu erhalten.

Weitergehende Fragen werden in der Checkliste und dem detaillierten Infodokument mit Infos zu allem, was wichtig ist beantwortet. Dieses erhältst du, sobald dein Platz bestätigt wurde. Dann kannst du auch in unsere Whatsappgruppe eintreten & Kontakt zu anderen Teilnehmern aufnehmen – so könnt ihr euch bereits kennenlernen & die Vorfreude teilen.

Hier findest du alle freien & bereits belegten Zeiträume für dieses WorkingHoliday. Wenn aufeinanderfolgende Zeiträume frei sind, kannst du diese gerne kombinieren, um einen längeren Zeitraum bleiben zu können.

Legende:

Ausgebucht = alle Termine in diesem Monat sind bereits ausgebucht, spontan freie Plätze werden auf Instagram im Highlight „Restplätze“ gespeichert.

Frei = der gesamte Monat oder einzelne Wochen in diesem Monat sind noch buchbar.

In Bearbeitung / Bewerbung noch möglich = Wir haben entweder grade erst oder noch nicht mit der Bearbeitung der Bewerbungen für diesen Startmonat begonnen. Wir bitten noch um etwas Geduld.

Januar Ausgebucht
Februar Ausgebucht
März Ausgebucht
April Ausgebucht
Mai Ausgebucht
Juni Frei
Juli Frei
August Frei
September Frei
Oktober Frei
November Frei
Dezember Frei

WORAUF WARTEST DU NOCH?

× Hallo, wie kann ich dir helfen?